Presseartikel

Markus Wilfling gewinnt Schnellschachturnier

15.04.2024

Mit 4,5 Punkten und einem ganzen Zähler Vorsprung hat Markus Wilfling überraschend das stark besetzte Schnellschachturnier des SK Freibauer Esslingen gewonnen. Gespielt wurde über fünf Runden mit 15 Minuten Bedenkzeit. Markus Wilfling konnte dabei mehrere deutlich stärkere Gegner bezwingen und gab nur gegen den Zweiplatzierten, Ralf Spierling, einen halben Punkt ab. Hinter Ralf Spierling, der 3,5 Punkte holte und ebenfalls ein starkes Turnier spielte, landete auf dem dritten Platz punktgleich mit einer etwas schlechteren Buchholz (Zweitwertung) Martin Scholl. Danach reihten sich Markus Röscheisen und Gerrit Richter mit drei Punkten ein. Starke Leistungen und ein gutes Durchhaltevermögen zeigten die zwei Jugendspieler Raphael Röscheisen und Leonard Gette, die sich starken Feld stellten und einige Gegner an am Rande einer Niederlage hatte. 

Nach zwei von drei Schnellschachturnieren führt Gerrit Richter die Gesamtwertung an. Die engsten Verfolger sind Martin Scholl und Markus Röscheisen.

Zwei Spieler mit weißer Weste

06.04.2024

Nach der 3. Runde bei der Jugend-Vereinsmeisterschaft sind zwei Spieler ohne Punktverlust. Der eine Spieler ist der Turnierfavorit Daniel Schaupp, der auch die Startrangliste anführt. Der andere ist die Überraschung des Turniers. An Rang 15 in der Startrangliste gesetzt waren bei Leonard Gette die drei Siege absolut nicht zu erwarten. Eine kleine Vorentscheidung könnte es schon in der nächsten Runde geben. Hier treffen die beiden Führenden direkt aufeinander. Ein sehr spannendes Match.

Dichtester Verfolger mit 2,5 Punkten ist Gregor Stendile. Er konnte in der 3. Runde überraschend Raphael Röscheisen besiegen. In der 4. Runde trifft er auf Felix Marquart, der bisher 2 Punkte aufweisen kann. Ebenfalls im Verfolgerfeld mit 2. Punkten sind Julius Röscheisen, Jonas Reinhardt und Philip Schaupp. Alle Verfolger hoffen auf Ausrutscher bei den Spitzenpaarungen. Die 4. Runde wird am 19.04. um 18 Uhr ausgetragen. 

Spitzenduo setzt sich ab

31.03.2024

Bei der Esslinger Stadtmeisterschaft hat Martin Scholl auch nach der 3. Runde noch eine weiße Weste. Im Spitzenduell konnte er Martin Pielawa mit den schwarzen Steinen schlagen. Dichtester Verfolger ist Filip Kamenov, der ebenfalls mit drei Siegen gestartet ist. Damit werden beide in der 4. Runde aufeinandertreffen. Der Ausgang dieser Partie könnte schon eine kleine Vorentscheidung sein, da die Verfolger schon alle Punkte abgegeben haben. In der aktuellen Tabelle ist Herbert Albrecht an Rang 3 und in Lauerstellung. Nach zwei starken und überraschenden Siegen in den ersten beiden Runden trennte Herbert Albrecht sich in Runde 3 in einer spannenden Partie mit Minusbauer im vereinsinternen Duell mit Marcus Naumann Remis. Die Überraschung in der 3. Runde gelang Lars Göltenboth, der den favorisierten Markus Wilfling schlagen konnte. In einem komplizierten Abspiel im Mittelspiel gewann er einen Bauern - diesen Vorteil verwertete er zum Sieg.

11 Jugendspieler beim Römer Frühlingsturnier

24.03.2024

Am Samstag fand in Rommelshausen das 26. Römer Frühlingsturnier statt. Gespielt wurde in unterschiedlichen Gruppen, die nach Spielstärke eingeteilt waren. Von 10 bis 17 Uhr waren die 11 Kinder und Jugendliche vom Schachklub Freibauer Esslingen an den Brettern und kämpften im Schnellschach um die Punkte. Besonders erfolgreich war Michael Schlick in seiner Gruppe. Er holte 4,5 Punkte aus sieben Runden und erreichte Rang 4. Im zweitstärksten und größten Turnier sammelte Leonard Gette seine erste Turniererfahrung und das gleich mit einem starken Ergebnis. Er kam auf 4 Punkte und Rang 11. In der stärksten Gruppe trat Daniel Schaupp an. Nach verhaltenem Start schaffte er es noch auf 3,5 Punkte. Ebenfalls 3,5 Punkte konnten in ihren Gruppen Felix Marquart, Janne Thimm und Robert Grejic erreichen. Aber auch die anderen Kinder und Jugendspieler des Schachklubs, die teilweise ihr erstes Turnier spielten, spielten ordentlich und sammelten wichtige Spielerfahrungen unter Turnierbedingungen. 7 Runden und ca. 4-5 Stunden reine Spielzeit durchzuhalten ist gerade für Kinder, die ihre ersten Turniere spielen, eine große Anstrengung und beachtliche Leistung. 

Martin Pielawa gewinnt 2. Blitzturnier

17.03.2024

Zum zweiten Blitzturnier der Saison fanden sich erstaunlich viele Spieler ein. Neben 11 Schachfreunden vom Schachklub Freibauer Esslingen nahmen noch drei Spieler von den Schachfreunden Oeffingen teil. Die drei Oeffinger, alles starke Landesligaspieler, landeten aufgrund ihrer Spielstärke natürlich im Endergebnis auf vordere Ränge (Platz 2-4). Trotz dieser starken Konkurrenten errang Martin Pielawa mit 11,5 Punkten den ersten Platz, in der vereinsinternen Wertung folgten Martin Scholl (10 Punkte) vor Markus Röscheisen (8) und dem erstaunlich stark auftrumpfenden Yasser Altaweel (7,5). In der Blitz-Gesamtwertung hat Martin Scholl vor dem dritten und letzten Blitzturnier der Saison zwei Punkte Vorsprung auf Markus Röscheisen. Das dritte Blitzturnier findet am 3. Mai statt. 

Bei den Jugendlichen nahmen 12 Spieler teil. In einem knappen Finale siegte Julius Röscheisen (10 Punkte) vor Gregor Stedile (9,5) und Daniel Schaupp (8,5). Damit kommt es beim 3. Turnier zu einem Kopf-an-Kopf-Finale zwischen Julius Röscheisen und Daniel Schaupp. Beide führen die Gesamtwertung an. 

Vier Spieler mit weißer Weste

10.03.2024

Bei der Jugendvereinsmeisterschaft haben nach der 2. Runde noch vier Spieler eine weiße Weste. An Brett 1 setzte sich Daniel Schaupp gegen Janne Thimm durch. An Brett sah es für favorisierten Raphael Röscheisen lange gut aus, eher einen Läufer einstellte. Damit ging der Punkt an seinen Gegner Leonard Gette. Ebenfalls mit zwei Siegen sind Felix Marquardt und Julius Röscheisen ins Turnier gestartet. Die 3. Runde der Jugendmeisterschaft wird am 22.03. um 18 Uhr ausgetragen.

C-Trainer Lizenzen erfolgreich verlängert

09.03.2024

Vom 1.3. bis 3.3. fand in der Sportschule Ruit der Fortbildungslehrgang für C-Trainer Schach statt. Spätestens nach vier Jahren muss ein C-Trainern an einem solchen Lehrgang teilnehmen, da ansonsten die Lizenz verfällt.

Vom Schachklub Freibauer Esslingen konnten Nils Richter und David Blank erfolgreich ihre Lizenzen verlängern. Das Programm am Wochenende war kurzweilig und sehr interessant. Wichtig war vor allem, dass viele Inhalte auch für das Jugendtraining vor Ort adaptiert werden können. Neben dem Trainer des Jahres, Julian Maisch, war auch wieder Großmeister Zirguds Lanka unter den Referenten. 

Schachklub in den WLSB aufgenommen

06.03.2024

In seiner Präsidiumssitzung am 5. März 2024 hat der Württembergische Landessportbund (WLSB) den Aufnahmeantrag des Schachklub Freibauer Esslingen angenommen. Damit ist der Schachklub ab sofort ordentliches Mitglied im WLSB.

Eine sehr gute Nachricht, zuvor hatte der Schachverband Württemberg den Schachklub bereits zum 01.01.2024 aufgenommen.  

Beide Mitgliedschaften sind Voraussetzung, um am Ligabetrieb im Schachverband Württemberg teilnehmen zu können. Derzeit plant der Schachklub mit 5 Teams in der kommenden Saison an den Start zu gehen. 

Herbert Albrecht in Top-Form

02.03.2024

In der 2. Runde der Esslinger Stadtmeisterschaft konnte Herbert Albrecht vom Schachklub Freibauer Esslingen erneut überraschen. Obwohl er nur auf Rang 12 der Startrangliste ist, gelang ihm gegen Ralf Spierling der nächste Coup. Im Endspiel gab er zwei Leichtfiguren für einen Turm+Bauer und eine aktivere Stellung. Diese kleinen Vorteile führte er im Endspiel zum vollen Punkt. Mit nun zwei Punkten steht er in der Spitzengruppe. 

Im Spitzenduell an Brett 1 sicherte sich Martin Scholl nach zähem Kampf gegen Marcus Naumann im Endspiel mit Mehrqualität den Sieg. An Brett 2 setzte sich Filip Kamenov, der in er Englischen Eröffnung recht schnell mit g4 angriff, gegen Hans Schreiber den vollen Punkt. Ebenfalls eine weiße Weste haben noch Martin Pielawa und Ernst Sonnleitner. 

Wie hart die Partien umkämpft sind, zeigt sich schon daran, dass es in den ersten beiden Runden lediglich zwei Remis gab. Gerade diese Remis gehörten zu den längsten Partien. 

Die 3. Runde der Esslinger Stadtmeisterschaft wird am 22.03. ausgetragen. Die Spitzenpaarungen sind Martin Pielawa gegen Martin Scholl und Ernst Sonnleitner gegen Filip Kamenov.

Spitze gibt sich keine Blöße

25.02.2024

Die 1. Runde der Jugend-Vereinsmeisterschaft des Schachklubs Freibauer Esslingen ist ausgekämpft. Mit 19 Teilnehmer ein sehr gut besetztes Jugendturnier. An den ersten drei Brettern gaben sich die Favoriten Daniel Schaupp, Raphael Röscheisen und Felix Marquart keine Blöße. Die erste Überraschung gab es an Brett 4 – hier holte Jakob Barden ein Remis im Endspiel gegen Gregor Stedile. Diesen Freitag startet um 18 Uhr die 2. Runde der Jugend-Vereinsmeisterschaft. Sehr spannend und umkämpft dürfte es an den Spitzenbrettern werden. An Brett 1 trifft Daniel Schaupp auf Janne Thimm und an Brett 2 bekommt es Raphael Röscheisen mit Leonard Gette zu tun. 

Ebenfalls diesen Freitag findet die 2. Runde der Esslinger Stadtmeisterschaft statt. Die Spitzenpaarungen sind hier Martin Scholl gegen Marcus Naumann und Filip Kamenov gegen Hans Schreiber. Aber auch die weiteren Paarungen versprechen spannende und umkämpfte Partien. Man darf gespannt sein, ob es wie in der 1. Runde wieder zu einer großen Überraschung durch einen Außenseitersieg kommt.

Gute Felder, schlechte Felder - schwierig aber wichtig

18.02.2024

Trotz der Faschingsferien war beim Erwachsenenspielabend einiges los. Neben vielen Trainingspartien stand noch eine Lehrstunde zum Thema "gute Felder/schlechte Felder" auf dem Programm. Anhand einer Lehrpartie, die mit der Englischen Eröffnung startete, zeigte Martin Scholl viele Elemente der Feldertheorie auf. Auf dem Demobrett (siehe Bild) ist das Feld c5 für den schwarzen Springer sehr stark. Dieser Springer stand zuerst auf g6 und musste dann über f8 nach e6 um das Feld c5 erst erreichen zu können. Solche Springermanöver über das eigentlich schlechte Feld f8 machen Schachspieler, unabhängig von der Spielstärke, sehr ungern und so werden oft Chancen verpasst. Eine sehr interessante und lehrreiche Trainingseinheit. 

Musterpartie

Dicke Überraschung in Runde 1

10.02.2024

In der 1. Runde eines Turniers sind die Favoritenrollen immer klar verteilt. Die erste Hälfte der Setzliste spielt gegen die zweite Hälfte. Bei der ersten Runde der Esslinger Stadtmeisterschaft am 9.2. gab es gleich eine faustdicke Überraschung. An Brett 2 erreichte Herbert Albrecht mit den schwarzen Figuren eine vorteilhafte Stellung (siehe Bild) und fand mit Lxf2 den richtigen Zug. Nach weiteren zwei Stunden konnte er dann den Vorteil gegen den favorisierten Markus Röscheisen verwerten. Eine weitere Überraschung gelang Kai Bitzer an Brett 5. In einer sehr zweischneidigen und hart umkämpften Partie gelang ihm ein Remis gegen den deutlich stärker eingestuften Markus Wilfling. An allen anderen Brettern setzte sich der Favorit durch.

Die 2. Runde der Esslinger Stadtmeisterschaft wird am 01.03. ausgetragen. Die Spitzenpaarungen sind hier Martin Scholl gegen Marcus Naumann und Filip Kamenov gegen Hans Schreiber.

Stadtmeisterschaft und Jugend-VM starten

04.02.2024

Am 9.2. startet um 20 Uhr die 1. Runde der Esslinger Stadtmeisterschaft und eines steht schon im Vorfeld fest - mit 21 Voranmeldungen eine Rekordteilnehmerzahl! Das Turnier verspricht viele spannenden Partien, da es insgesamt ein recht starkes Teilnehmerfeld ist. Als Favoriten gehen gleich drei Spieler vom Schachklub Freibauer Esslingen ins Rennen. Martin Scholl, Markus Röscheisen und Filip Kamenov weisen die höchste Wertungszahl auf.

Die Jugendvereinsmeisterschaft steht auch unter dem Stern einer Rekordbeteiligung. Bisher gab es schon 18 Voranmeldungen. Das Turnier wird parallel zur Stadtmeisterschaft gespielt, startet aber schon um 18 Uhr. Als Favoriten gelten Daniel Schaupp und Raphael Röscheisen. Allerdings dürfte das starke Verfolgerfeld auch gute Chancen auf den Turniersieg haben.

Martin Scholl gewinnt Stadtmeisterschaft in Leinfelden-Echterdingen

04.02.2024

Vom 16.11.2023-01.02.2024 wurde die 15. offenen Stadtmeisterschaft von Leinfelden-Echterdingen ausgetragen. Mit Herbert Albrecht und Martin Scholl waren auch zwei Schachfreunde vom Schachklub Freibauer Esslingen dabei. 

Nach fünf Runden setzte sich Martin Scholl souverän mit 4,5 Punkten durch. Er darf sich jetzt Stadtmeister von Leinfelden-Echterdingen nennen - herzlichen Glückwunsch. Auch Herbert Albrecht konnte mit einem starken Ergebnis überzeugen. Er erreichte mit 3 Punkten Rang 6 und räumte zudem einen Seniorenpreis ab. 

Gut besuchte Blitzmeisterschaften

28.01.2024

Am vergangenen Freitag stand die erste Runde unserer Blitzmeisterschaften auf dem Programm. Um 18 Uhr starteten die Jugendlichen. Das Turnier war mit 15 Jugendlichen sehr gut besucht. Schon im ersten Drittel konnte sich eine 6er-Gruppe absetzen, die dann um die ersten Plätze kämpfte. Nach 13 Runden kam es zum folgenden Ergebnis: Platz 1: Daniel Schaupp mit 11,5 Punkten, gefolgt von Leonhard Gette auf Platz 2 mit 10 Punkten. Danach reihten sich Julius Röscheisen und Felix Marquardt (je 9 Punkte), Henric Friz (8 Punkte) und Raphael Röscheisen (7,5 Punkte) ein. 

Bei den Erwachsenen war mit 8 Spielern der Andrang beim Blitzturnier geringer, jedoch war das Teilnehmerfeld sehr stark. Martin Scholl gab in den 7 Spielen nur einen halben Punkt ab und siegte überlegen. Da sich die Verfolger gegenseitig die Punkte abnahmen, waren die nachfolgenden Platzierungen hart umkämpft. Schließlich konnten sich auf Platz zwei David Blank und Markus Röscheisen mit jeweils 4 Punkten einreihen. Auf Rang 3 folgten Yasser Altaweel und Gerrit Richter mit 4 Punkten. Insgesamt war der Trainingsabend mit 44 Schachfreunden wieder sehr gut besucht. 

Einladung zum Blitzturnier (Jugend/Erwachsene)

23.01.2024

Am Freitag findet um 20 Uhr das erste Blitzturnier der Saison statt. Insgesamt wird es drei Blitzturniere geben. Sieger wird, wer über alle drei Turniere am besten abschneidet. Wir freuen uns über viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 

Auch bei der Jugend wird das erste Blitzturnier der Saison ausgetragen. Ab 18 Uhr wird um die vorderen Plätze gekämpft. 

Über 40 Schachfreunde zum Start

13.01.2024

Etwas aufgeregt waren die Verantwortlichen schon - der erste Trainingsabend des Schachklub Freibauer Esslingen. Doch die kleine Aufregung verflog schnell. Insgesamt waren am 12.01. über den Abend verteilt 43 Schachfreunde da.

Die erste Jugendgruppe startet mit 12 Kindern, es gab hier gleich einiges zu den Grundregeln bei der Eröffnung zu lernen. In den folgenden zwei Trainingsgruppen beschäftigten sich die Kinder und Jugendlichen mit Ablenkung und Überlastung in Schachstellungen. 

Ab 20 Uhr kamen dann die Erwachsenen und ein paar stärkere Jugendspieler. Spontan wurde ein kleines Blitzturnier mit 12 Schachspielern durchgeführt. Gespielt wurde mit 5 Minuten Bedenkzeit je Spieler und Partie. Sieger wurde Martin Scholl mit einem halben Punkt Vorsprung auf Gerrit Richter. Insgesamt war es ein toller erster Vereinsabend. 

Das Training findet freitags in unserem Schachlokal (historischer Keller) in der Landolinsgasse 16 (ES-Zentrum) statt. Für die Kinder und Jugendlichen werden drei Trainingsgruppen angeboten. Die Einsteigergruppe geht von 17:00-17:50 Uhr. Die Fortgeschrittenen trainieren von 18:00-18:50 Uhr. Von 19:00-20:00 Uhr trainieren Kinder/Jugendliche mit einer Spielstärke >800 DWZ. Geleitet wird das Training von erfahrenen Trainern. Wer gerne beim Training vorbeischauen möchte (gerne auch zum Schnuppern), kann sich per Mail an info@freibauer-esslingen.de anmelden. Wir freuen uns auf euch!

Schachklub in den Schachverband aufgenommen

27.12.2023

Die gute Nachricht ist quasi noch druckfrisch:

"das Präsidium des Schachverbands Württemberg hat einstimmig beschlossen,
den Schachklub Freibauer Esslingen e.V. wie gewünscht zum 1.1. 2024 in den Schachverband aufzunehmen"

Damit ist der Verein im neuen Jahr offiziell ordentliches Mitglied im Schachverband Württemberg e.V. und kann in der Saison 2024/2025 in den Ligabetrieb starten. Wir danken dem Präsidium des Schachverbandes für die schnelle Bearbeitung unseres Antrages und den positiven Bescheid!

Auch der Württembergische Landessportbund (WLSB) hat schon bestätigt, dass unser Verein alle Kriterien erfüllt und in deren nächsten Präsidiumssitzung Anfang März aufgenommen werden soll. 

Einladung zum Schachtraining

23.12.2023

Ab dem 12. Januar bieten wir jeden Freitag (außer in den Schulferien) Jugendschach-Training an. Das Training findet in unserem Schachlokal (historischer Keller) in der Landolinsgasse 16 (ES-Zentrum) statt. Für die Kinder und Jugendlichen werden drei Trainingsgruppen angeboten. Die Einsteigergruppe geht von 17:00-17:50 Uhr. Die Fortgeschrittenen trainieren von 18:00-18:50 Uhr. Von 19:00-20:00 Uhr trainieren Kinder/Jugendliche mit einer Spielstärke >800 DWZ. Geleitet wird das Training von erfahrenen Trainern. Wer gerne beim Training vorbeischauen möchte (gerne auch zum Schnuppern), kann sich per Mail an info@freibauer-esslingen.de anmelden. Wir freuen uns auf euch!

Das Spielabend der Erwachsenen und der starken Jugendspieler startet um 20 Uhr und findet jeden Freitag statt. Neben dem normalen Training bieten wir auch verschiedene Turniere an. Das sind Turnieren mit klassischer Bedenkzeit, aber auch Schnell- und Blitzschachevents. Vorbeikommen kann jeder, der gerne Schach spielt oder das Schachspielen lernen möchte. Aktuelle Infos stehen auf unserer Homepage www.freibauer-esslingen.de.

Unser Verein, der Schachklub Freibauer Esslingen e.V., ist noch sehr jung. Gegründet haben wir uns im Juli 2023. Ein Schwerpunkt unseres Vereins ist die Jugendförderung. In den regulären Ligabetrieb werden wir mit mehreren Teams zur Saison 2024/2025 einsteigen.

Die Gründung des Vereins

16.12.2023

Es war an einem warmen Sommertag im Juli des Jahres 2023, als neun Schachspieler und eine Schachspielerin zur Gründungsversammlung im Esslinger Stadtteil Pliensauvorstadt zusammentrafen. Marcus Naumann, erst kürzlich zur Esslinger Schachszene hinzugestoßen, stellte dafür seine betrieblichen Räumlichkeiten am 23. Juli zur Verfügung. Martin Scholl eröffnete die Versammlung, begrüßte die Erschienenen und erläuterte den Zweck der Sitzung. Die Führung des Protokolls wurde von Amelie Schühlein übernommen.

Nachdem die Tagesordnung verkündet und einstimmig angenommen wurde, beschloss zuallererst die Versammlung die Annahme der Satzung, deren Entwurf den Anwesenden bereits bekannt war. 

» Damit war der Verein „Schachklub Freibauer Esslingen“ gegründet. «

Zum Wahlleiter wurde Michael Richter und als Beisitzer Markus Röscheisen bestätigt. Vorgeschlagen und jeweils einstimmig gewählt wurde zum 1. Vorsitzenden Marcus Naumann, zum 2. Vorsitzenden Markus Röscheisen und als Kassierer Martin Scholl. Burak Kahraman erhielt das Amt des Kassenprüfers. Gemäß genehmigter Beitragsordnung zahlen Erwachsene 90 Euro Jahresbeitrag, Jugendliche 60 Euro. 

Schwerpunkt des neuen Vereins ist insbesondere die Förderung der Jugendarbeit. Seit Dezember ist unsere Website online. ( https://www.freibauer-esslingen.de ) mit vielfältigen Angeboten wie Stadtmeisterschaft, wiederkehrenden Jugendturnieren sowie Blitz- und Schnellschachturniere für Alt und Jung. 

Die Spiele in den Schachligen starten mit Beginn der Saison 2024/25 im Herbst nächsten Jahres. In unserem Spiellokal in der Landolinsgasse 16 spielen wir jeden Freitag (ab Januar 2024) in historischem Ambiente.

Wir freuen uns über jede Schachspielerin und jeden Schachspieler!

©Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum      Datenschutz

Mitglied im Schachverband Württemberg e.V. und im Württembergischen Landessportbund e.V.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.